Ertappen Sie sich manchmal dabei, dass Sie Ihr Lächeln verstecken, weil Sie sich für Ihre Zähne schämen? Vielleicht haben Sie Lücken, Verfärbungen oder Fehlstellungen, die Ihnen unangenehm sind. 

Es gibt keinen Grund mehr, Ihr Lächeln zu verstecken! In unserer Praxis bieten wir eine Behandlung mit Veneers an, die das Aussehen Ihrer Zähne drastisch verbessern wird.

Mit Veneers zu traumhaft schönen Zähnen und einem zauberhaften Lächeln

Sie möchten das Aussehen Ihrer Zähne verbessern, ohne den Zahn und den Zahnschmelz massiv zu beschädigen? Dann sind Veneers die ideale Lösung für Sie. Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die wir auf die Vorderseite Ihrer Zähne kleben. 

Die Behandlung mit Veneers eignet sich nicht nur zum Aufhellen Ihrer Zähne, sondern auch zum Schließen von Lücken oder zur Korrektur von leichten Zahnfehlstellungen. Dank dieses Verfahrens können wir Ihre Zähne gerader und weißer aussehen lassen – alles, was Sie sich schon immer gewünscht haben!

Gerne beraten wir Sie dazu ausführlich in unserer Ordination in Wien. Dr. med. dent. Franziska Stanzl und Dr. med. dent. Michael Stanzl M.Sc. – Fachärzte für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde sowie Zahnästhetik – freuen sich auf Sie.

Veneers in unserer Zahnarztpraxis Wien/Hernals

Veneers sind eine sehr schonende Behandlung, da der natürliche Zahn erhalten bleibt. Sie sind sehr dünn und werden in der Regel aus Keramik hergestellt. Das bedeutet, dass sie sehr realistisch aussehen und keine Schäden am Zahn oder Zahnschmelz verursachen.

In unserer Praxis bieten wir Ihnen ein umfassendes Beratungsgespräch an. Unsere Spezialistin Dr. Franziska Stanzl erläutert Ihnen die zur Verfügung stehenden Optionen und hilft Ihnen, sich für die richtige Behandlung zu entscheiden.

Sie beantwortet Ihnen auch gerne alle Ihre Fragen zu Veneers, damit Sie eine informierte Entscheidung treffen können.

So entsteht Ihr neues Lächeln mit Veneers in nur 3 Schritten

1.

Wenn Sie sich für eine Behandlung mit Veneers entscheiden, entfernen wir zunächst eine hauchdünne Schicht Zahnschmelz von der Vorderseite Ihres Zahns. Dies ist ein notwendiger Schritt, um zu vermeiden, dass das Veneer später zu weit herausragt und künstlich aussieht. Die Entfernung des Zahnschmelzes ist in der Regel nicht mit Schmerzen verbunden, da wir Ihre Zähne vorher betäuben.

2.

Anschließend nehmen wir einen Abdruck von Ihren Zähnen, um maßgeschneiderte Veneers herzustellen, die perfekt zu Ihrem Gebiss passen. Der Herstellungsprozess dauert in der Regel zwei Wochen. In der Zwischenzeit versorgen wir Sie mit provisorischen Veneers, damit Sie weiter lächeln können.

3.

Bei Ihrem nächsten Besuch kleben wir die permanenten Veneers mit einem Spezialkleber auf Ihre Zähne. Anschließend überprüfen wir die neuen Veneers sorgfältig und passen sie an, damit sie sich in Ihrem Mund gut anfühlen und perfekt zu Ihrem Biss passen.

Machen Sie noch heute den ersten Schritt zu Ihrem Traumlächeln! Wir freuen uns darauf, Sie in unserer Praxis begrüßen zu dürfen.

Veneers – die Anwendungsgebiete der Keramikschalen

Wie wir bereits erwähnt haben, sind Veneers eine ideale Lösung für viele ästhetische Probleme Ihrer Zähne. Im Folgenden möchten wir Ihnen einige der häufigsten Gründe vorstellen, warum sich unsere Patienten für eine Behandlung mit Veneers entscheiden:

Zahnverfärbungen​

Wenn Ihre Zähne verfärbt oder vergilbt sind, können Veneers helfen. Die Keramikschalen sind in einer Vielzahl von Farbennuancen erhältlich, sodass wir bei einem Beratungstermin in unserer Praxis den perfekten Farbton für Sie finden können. So sehen Ihre Zähne wieder hell und dennoch natürlich aus!

Ästhetik

Lücken zwischen den Zähnen

Haben Sie Lücken zwischen Ihren Zähnen, die Ihnen nicht gefallen? Auch hier können Veneers helfen. Wir bringen die Verblendschalen so an, dass die Lücken nicht mehr zu sehen sind.

Verschobene Zähne

Sind Ihre Zähne falsch ausgerichtet oder haben sie eine unregelmäßige Form? Auch hier helfen Veneers. Wir befestigen sie so an Ihren Zähnen, dass sie völlig natürlich und gerade aussehen.

Abgebrochene oder angebrochene Zähne

Wenn Sie abgebrochene oder angebrochene Zähne haben, können Veneers dazu beitragen, dass sie wieder ganz und intakt aussehen.

Veneers: Vorher-nachher-Bilder

veneers vorher nachher
veneers-bild

Vor- und Nachteile der hauchdünnen Keramikschalen

Vorteile von Veneers:

Nachteile von Veneers:

Veneers sind eine gute Wahl, um Ihr Zahnbild zu verbessern

Ob Zahnverfärbungen, Zahnlücken oder kleine Fehlstellungen: Veneers eignen sich für viele verschiedene Indikationen und können Ihnen in nur zwei Besuchen in unserer Praxis das Lächeln Ihrer Träume schenken.

In jedem Fall sollte ein erfahrener Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde die Zähne begutachten und bewerten, ob eine Behandlung mit Veneers sinnvoll ist oder ob eine andere Behandlungsmethode, wie zum Beispiel eine Zahnspange, besser geeignet ist. Gerne beraten wir Sie in unserer Wiener Zahnarztpraxis.

Besuchen Sie uns für ein unverbindliches Erstgespräch

Jede erfolgreiche Behandlung beginnt mit einem Erstgespräch. In unserer Ordination nehmen wir uns Zeit für Sie, beraten Sie umfassend und können Ihnen nach einer genauen Betrachtung Ihrer Zähne auch die genaue Therapiedauer, Aufwand und Kosten mitteilen. Natürlich können Sie auch jede Menge Fragen zum Erstgespräch mitbringen. Wir freuen uns darauf, sie zu beantworten.

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen und Antworten zu Veneers

Veneers sind hauchdünne Keramikschalen, die auf der Vorderseite Ihrer Zähne angebracht werden. Auf diese Weise können wir kleine Defekte an Ihren Zähnen schnell und einfach korrigieren. Veneers sind in verschiedenen Farbnuancen erhältlich, sodass wir bei einem Beratungstermin in unserer Praxis den perfekten Farbton für Sie finden können.

Mit der richtigen Pflege können Veneers viele Jahre lang halten. Es ist jedoch wichtig, dass Sie nicht auf harte Gegenstände beißen (Eiswürfel, Bonbons usw.), da dies die Veneers beschädigen kann. Außerdem sollten Sie es vermeiden, Ihre Zähne als Werkzeug zu benutzen (z. B., um eine Bierflasche zu öffnen – ja, das gibt es), da auch dies zu Schäden führen kann.

Es ist uns nach österreichischem Recht nicht gestattet, Preisinformationen im Internet zu veröffentlichen. Gerne beraten wir Sie jedoch ausführlich bei einem Gespräch in unserer Ordination in 1170 Wien.

Es gibt zwei Haupttypen von Veneers:

  1. Komposit-Veneers aus Kunststoff
  2. Verblendschalen aus Keramik

Beide Arten haben ihre Vor- und Nachteile, die wir Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch ausführlich erläutern werden.

Komposit-Veneers aus Kunststoff

Komposit-Veneers sind die häufigste Art von Veneers. Sie bestehen aus einem Kunststoffmaterial, das an die Farbe Ihrer Zähne angepasst und dann mit ultraviolettem Licht gehärtet wird. Komposit-Veneers sind preiswerter als Keramik-Veneers und können in der Regel in einer einzigen Behandlungssitzung angefertigt werden. Allerdings sind sie nicht so haltbar wie Keramik-Veneers.

Verblendschalen aus Keramik

Keramische Verblendschalen bestehen aus einer dünnen Schicht Porzellan, die an die Farbe Ihrer Zähne angepasst ist. Keramik-Veneers sind teurer als Komposit-Veneers, aber sie sind auch haltbarer und haben ein natürlicheres Aussehen. Für Keramik-Veneers sind in der Regel zwei Behandlungssitzungen erforderlich.

Außerdem unterscheidet man noch zwischen klassischen Veneers und Non-Prep-Veneers.

Klassische Veneers

Dabei handelt es sich um hauchdünne Zahnschalen aus Keramik, also um Keramik-Veneers. Sie werden exakt an den Zahn angepasst und mit einem Spezialkleber auf die zuvor behandelte Zahnoberfläche aufgeklebt. Da der Zahn minimal an der Schmelzoberfläche (0,3-0,5 mm) abgeschliffen wird, kann man Fehlstellungen besser korrigieren und die Veneers farblich besser gestalten (Veneers können viel heller angefertigt werden als die Ausgangsfarbe der Zähne). Diese Variante wird gerne gewählt, da sie ein optisch perfektes Ergebnis fast immer möglich macht.

Non-Prep-Veneers

 

Non-Prep-Veneers werden auch als “No-Prep”- oder “Zero-Prep”-Veneers bezeichnet. Da der Zahn nicht abgeschliffen werden muss, ist diese Art von Veneers non-invasiv und kann bei Bedarf wieder entfernt werden. Non-Prep-Veneers bestehen in der Regel aus Kompositmaterial und sind daher nicht so haltbar wie Keramik-Veneers.

Der gravierendste Unterschied ist, dass kein oder nur ein sehr kleiner Teil Ihres natürlichen Zahnschmelzes entfernt wird. Das bedeutet, dass die Behandlung viel weniger aggressiv ist und schnell und einfach durchgeführt werden kann. Darüber hinaus sind Veneers auch viel ästhetischer als Kronen, da sie die Farbe und Transluzenz Ihrer echten Zähne besser imitieren.

Wenn Sie weißere Zähne haben möchten, können wir vor dem Anbringen der Veneers auch ein sogenanntes “Bleaching” durchführen. Dadurch werden Ihre neuen Zähne noch heller!

Kurzum: Veneers sind eine ideale Lösung für viele ästhetische Probleme mit Ihren Zähnen!

Die Behandlung findet in der Regel in zwei Schritten statt. Zunächst werden die zu behandelnden Zähne vorbereitet und dann wird in unserem Labor ein Modell Ihrer Zähne angefertigt, auf dem die Schalen (Veneers) exakt an Ihre Zähne angepasst werden. Im zweiten Schritt werden die Veneers anprobiert und geklebt.

Um das Veneer auf dem Zahn anbringen zu können, muss zunächst eine sehr dünne Schicht Zahnschmelz (ca. 0,3 – 0,5 mm) von der Zahnoberfläche entfernt werden. Dann wird das Veneer genau an die Konturen des Zahns angepasst und schließlich mit einem speziellen Kleber aufgeklebt.

Akkordeon Inhalt

Patienten mit Bruxismus (Zähneknirschen) oder Patienten, die ihre Zähne durch ihren Biss stark belasten, sind für Veneers nicht geeignet. Das Risiko, dass die Veneers brechen, ist einfach zu hoch.

Eine weitere Kontraindikation für Veneers ist eine unzureichende Höhe der Zähne. Wenn ein Zahn bereits sehr kurz ist, kann ein Veneer nicht mehr ohne weitere vorbereitende Maßnahmen angebracht werden.

Wenn die Gefahr besteht, dass die Zähne durch die Veneers zu lang aussehen, sollten andere Behandlungsmöglichkeiten in Betracht gezogen werden. In diesen Fällen sind Implantate oder eine Vollkeramikkrone meist die bessere Option.

Auch wenn die Zähne stark entkalkt sind oder große Füllungen aufweisen, kann eine andere Art der Behandlung erforderlich sein.

Sicherheit und Hygiene

Wie auch schon vor der Covid19 Pandemie gelten in unserer Ordination höchste Hygienevorschriften. Neben der Sterilisation der Instrumente werden alle Oberflächen vor und nach jedem Patienten gewissenhaft desinfiziert. Als zusätzlicher Schutz wird in unserer Ordination ein Lüftungssystem mit zusätzlicher UV-C -Aufbereitung genutzt, um Ihnen die größtmögliche Sicherheit zu bieten.