Invisalign

Invisalign ©

Invisalign – Was genau ist das eigentlich?

Invisalign ist eine moderne und innovative Methode zur Korrektur von Zahnfehlstellungen, die in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Zahnspangen, die aus Metall oder Kunststoff bestehen und sichtbar sind, bestehen Invisalign-Schienen aus klarem Kunststoff und sind somit fast unsichtbar. Diese Zahnspangen werden individuell für jeden Patienten angefertigt und in regelmäßigen Abständen gewechselt, um die Zähne schrittweise in die gewünschte Stellung zu bringen.

Invisalign ist keine Behandlungsmethode, sondern ein markenrechtlich geschützter Begriff für ein Produkt. Dieses Produkt gehört in die Gruppe der Aligner Therapie, welche unter dem Überbegriff Zahnregulierung beziehungsweise Zahnspange zusammengefasst werden.

Wir, Dr. med. dent. Michael Stanzl M.Sc. und Dr. med. dent. Franziska Stanzl M.Sc., sind Ihre Experten in allen Bereichen der ästhetischen Zahnheilkunde und Kieferorthopädie. Unsere Spezialität: die Verschönerung Ihres Lächelns. Gerne beraten wir Sie umfassend zu allen Aspekten der Zahnspange für Erwachsene und führen auf Wunsch alle Behandlungen in unserer Zahnarztpraxis in Wien – der Zahnmedizin Hernals – durch.

Die unsichtbare Zahnspange: So funktioniert Invisalign©

Der Prozess der Herstellung von Aligner Schienen beginnt mit einer gründlichen Untersuchung des Patienten durch den Zahnarzt und der Erstellung eines individuellen Behandlungsplans. Dabei werden Aufnahmen der Zähne und eventuell auch eine digitale Simulation erstellt, um die gewünschte Zahnstellung zu visualisieren.

Anschließend werden die Aligner angefertigt, indem ein Abdruck oder 3D Scan der Zähne genommen wird. Diese Daten werden an ein Labor gesendet, wo er digital bearbeitet wird, um die gewünschte Zahnstellung zu erreichen.

Genauer gesagt werden die Zähne im Computer von erfahrenen Zahntechnikern und Zahnärzten an die möglichst optimale Position bewegt. Durch die 3D-Computersimulation lassen sich die Anzahl der notwendigen Zwischenschritte und damit die Kosten und die Behandlungsdauer abschätzen.

Diese Simulation mit dem Vorschlag zur Therapie wird dem Zahnarzt übermittelt, damit gemeinsam mit dem Patienten besprochen werden kann, ob er diese Behandlung möchte, oder ob noch Korrekturen notwendig sind.

Da alle Menschen unterschiedliche Vorstellungen von Ästhetik und der Stellung der Zähne im Gebiss haben, muss dieser Zwischenschritt sorgfältig durchgeführt werden. Danach werden die Invisalign Aligner hergestellt und an die behandelnde Praxis übermittelt.

Funktionsweise der
Aligner-Schienen allgemein

Die Funktionsweise von Aligner beziehungsweise Zahnschienen ist ident mit jener einer herkömmlichen Zahnspange.

Durch die Apparate wird ein Druck auf die Zähne ausgeübt, der zu einer Bewegung führt. Dabei führt die Bewegung auf einer Seite zum Abbau des Knochens und auf der anderen Seite zum Aufbau.

Neben dem geradlinigen Bewegen, können auch Drehungen, Kippungen oder Hinein und Hinausbewegen aus dem Knochen mit Aligner durchgeführt werden. Die Invisalign Methode hebt sich hier nicht speziell ab, sondern nutzt genau diese mechanischen Möglichkeiten.

Herstellung der
Kunststoffschienen

Die Modelle der einzelnen Schritte der Behandlung werden mittels 3D-Drucker hergestellt und nachbearbeitet.

Bei einer einfachen Schienentherapie werden im nächsten Schritt die durchsichtigen Kunststoffplatten erwärmt und mit Unterdruck über die einzelnen Modelle gesaugt. Sobald das Material ausgekühlt ist, werden die Schienen noch auf die richtige Länge zugeschnitten und die Ränder poliert.

Jeder einzelne Schritt der Zahnspange wird nach einer letzten Qualitätskontrolle verpackt und beschriftet an den behandelnden Zahnarzt geschickt. Je komplexer der Behandlungsfall, desto mehr Schritte und eventuell auch Attachments (Klebepunkte) benötigt man bis zum Endresultat.

Behandlungsverlauf und Tragedauer

Die ersten Schritte zur Planung und Herstellung der Schienen haben wir bereits in einem vorherigen Absatz besprochen. Die fertigen Zahnschienen werden immer in Schritten an den Patienten übergeben. Je nach Schwere der Fehlstellung und der notwendigen Zahnkorrektur können die Schienen für 4-12 Wochen mitgegeben werden.

Durch die Nummerierung ist es für den Patienten selbstständig möglich, auf Anweisung des Zahnarztes, auf die nächste Schiene zu wechseln. Der erstellte Behandlungsplan enthält alle Infos, die notwendig sind, um den schnellstmöglichen Behandlungserfolg zu erreichen. Je nach Plan werden die Zahnschienen im Abstand von zwei bis vier Wochen gewechselt.

Die Tragedauer bei Aligner Behandlungen sollte so groß wie möglich sein. Im Idealfall werden die Schienen lediglich zur Reinigung, beim Essen oder Trinken von heißen Getränken aus dem Mund genommen. Im Idealfall ergibt sich daraus eine Tragedauer von mehr als 22 Stunden am Tag.

Werden die Zahnschienen nicht so lange getragen, dann kann das System die geplante Behandlungsdauer wahrscheinlich nicht einhalten.

Reinigung von Invisalign®-Alignern

Die Reinigung von Aligner Schienen, also auch Invisalign-Schienen, ist wichtig, um die Mundhygiene zu erhalten und den Behandlungserfolg nicht zu gefährden. Aligner Schienen sind aus klarem Kunststoff und sitzen eng an den Zähnen, wodurch sich leicht Essensreste und Plaque ansammeln können. Deshalb ist es wichtig, die Zahnschienen regelmäßig gründlich zu reinigen.

Zur Reinigung empfiehlt es sich, zweimal täglich lauwarmes Wasser und eine milde Seife zu verwenden. Die Schienen sollten gründlich unter fließendem Wasser gereinigt und anschließend gut abgespült werden, um alle Seifenreste zu entfernen.

Wenn die Zahnschienen morgens und abends gereinigt werden, sollte auf die ausreichende Pflege der Zähne nicht vergessen werden. Nichts ist ärgerlicher als perfekt angeordnete Zähne, die am Ende der Behandlung durch Karies zerstört sind. Wenn die Schienen zum Essen und Trinken zwischendurch entfernt werden, reicht es, sie vor dem Einsetzen mit klarem Wasser abzuspülen. Die Erfahrung zeigt, dass ein zusätzliches Ausspülen des Munds die Zähne zusätzlich schützt.

Tipp!

Auf dem Markt sind eine Vielzahl von verschiedenen Reinigungslösungen für Aligner vorhanden, die allerdings größtenteils nicht notwendig sind. Die beschriebene Reinigung mit Seife ist ausreichend. Zahnpaste sollte nicht zur Reinigung eingesetzt werden, da die Putzkörperchen darin zum Aufrauen der Oberfläche führen können, was erst recht zu Verfärbungen und Ablagerungen führen würde.

Vorteile von Invisalign©

Die Invisalign Methode ist eine moderne und innovative Methode zur Korrektur von Zahnfehlstellungen, die in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist, und das nicht zu Unrecht. Es gibt viele Vorteile, die Invisalign bietet:

Unsichtbarkeit: Einer der größten Vorteile von Invisalign ist, dass die Schienen nahezu unsichtbar sind. Sie sind aus klarem Kunststoff und somit kaum sichtbar, was für Menschen, die aus beruflichen oder ästhetischen Gründen eine unsichtbare Zahnkorrektur wünschen, ein großer Vorteil ist.
Tragekomfort: Invisalign-Schienen sind sehr angenehm zu tragen und stellen keine Einschränkung dar beim Sprechen oder Essen. Die Zahnschienen können beim Essen und der Reinigung der Zähne herausgenommen werden, was den Tragekomfort erhöht.
Regelmäßige Kontrolluntersuchungen: Die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen in der Praxis sind weniger aufwendig als bei herkömmlichen Zahnspangen, da keine Drähte oder Bögen justiert werden müssen.
Eignet sich für alle Altersgruppen: Invisalign eignet sich für Patienten jeden Alters, von Jugendlichen bis hin zu Erwachsenen.

Nachteile von Invisalign©

Wie jede Behandlungsmethode hat auch Invisalign jedoch auch einige Nachteile:

Höhere Kosten: Invisalign ist im Vergleich zu herkömmlichen Zahnspangen deutlich teurer. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für Zahnregulierung mit unsichtbaren Zahnspangen im Normalfall nicht. Es empfiehlt sich, die Kosten im Vorfeld mit dem Zahnarzt zu besprechen und bei der Versicherung einzureichen.
Nicht geeignet für alle Fälle: Invisalign eignet sich nicht für alle Fälle von Zahnfehlstellungen und in manchen Fällen kann eine herkömmliche Zahnspange die bessere Behandlungsmethode sein. Es ist wichtig, sich von einem Zahnarzt beraten zu lassen, um die beste Behandlungsmethode für den individuellen Fall zu finden.
Regelmäßige Tragezeit: Die Invisalign Zahnspange muss 22 Stunden täglich getragen werden, um den Behandlungserfolg zu maximieren. Dies kann für manche Patienten eine große Einschränkung darstellen und erfordert Disziplin und Geduld.

Dauer der Zahnspangenbehandlung?

Die Dauer der Behandlung mit dem Invisalign System oder Aligner hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Schwere der Zahnfehlstellung und dem Behandlungsziel des Patienten.

So kann eine kleine Korrektur an den Zähnen in der Front schon nach 1-2 Monaten erledigt sein. Große Fälle mit Lückenschluss oder Distalisierungen können auch bis zu 36 Monate in Anspruch nehmen.

Eine detaillierte Aussage kann nur nach Untersuchung durch einen Kieferorthopäden mit digitaler Planung erfolgen. Der Vorteil bei dieser Methode ist, dass die erreichbaren Ziele bereits im Vorfeld gezeigt werden können und bis zu diesem Schritt nur minimale Kosten entstehen.

Für wen ist die Invisalign© Zahnspange geeignet?

Die Aligner Schienen sind aus klarem Kunststoff und somit nahezu unsichtbar, was für Menschen, die aus beruflichen oder ästhetischen Gründen eine unsichtbare Zahnkorrektur wünschen, ein großer Vorteil ist.

Invisalign ist in der Regel für Patienten jeden Alters geeignet, egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass Invisalign nicht für alle Fälle von Zahnfehlstellungen geeignet ist und in manchen Fällen eine herkömmliche Zahnspange die bessere Behandlungsmethode sein kann.

Um herauszufinden, ob Invisalign für den individuellen Fall geeignet ist, empfiehlt es sich, sich von einem Zahnarzt beraten zu lassen. Der Zahnarzt wird die Zähne des Patienten gründlich untersuchen und eine digitale Simulation erstellen, um die gewünschte Zahnstellung zu visualisieren.

Der Einsatz einer Invisalign Behandlung beziehungsweise “align technology”, wie sie im Netz oft genannt wird, ist hängt zusätzlich von den möglichen finanziellen Mitteln ab. Die Kosten sind im Vergleich zu herkömmlichen Zahnspangen oft deutlich höher.

Bitte stellen Sie vorab alle Fragen in ihrer betreuenden Praxis, da die Dinge nach der Übermittlung ihren Lauf nehmen. Eine abgebrochene Behandlung führt meist trotzdem zu Kosten, da die Aufträge extern hergestellt werden.

Was ist der Unterschied zu einer anderen Aligner Therapie

Invisalign ist eine Marke für Aligner Schienen, die zur Korrektur von Zahnfehlstellungen verwendet werden. Invisalign ist eines der bekanntesten und am weitesten verbreiteten Aligner Systeme auf dem Markt, aber es gibt auch andere Anbieter.

Der Unterschied zwischen Invisalign und anderen Aligner Systemen liegt hauptsächlich in der Zeit, die solche Firmen bereits auf dem Markt sind. Invisalign-Schienen werden aus hochwertigen Materialien hergestellt und sind sehr angenehm zu tragen. Sie sitzen eng an den Zähnen an und stellen keine Einschränkungen beim Sprechen oder Essen dar.

Andere Aligner Systeme können aus niedrigeren Qualitätsmaterialien hergestellt werden und sind möglicherweise weniger komfortabel zu tragen. Dies trifft aber bei Weitem nicht auf alle Anbieter zu. Es gibt eine Vielzahl von Anbietern, die mindestens so hochwertig wie Invisalign arbeiten und das zu teilweise deutlich geringeren Preisen und gleich guten Leistungen.

Es ist wichtig, sich von einem Kieferorthopäden mit ausreichend Erfahrung beraten zu lassen, um das für den individuellen Fall geeignete Aligner System oder eine Alternative zu finden.

Jede erfolgreiche Behandlung beginnt mit einem Erstgespräch

Besuchen Sie uns für ein unverbindliches Erstgespräch in unserer Ordination. Wir nehmen uns Zeit für Sie, beraten Sie umfassend und können Ihnen nach einer genauen Betrachtung Ihrer Zähne auch die genaue Therapiedauer, Aufwand und Kosten mitteilen. Natürlich können Sie auch jede Menge an Fragen zum Erstgespräch mitbringen, die wir Ihnen alle gerne beantworten. 

Fragen und Antworten zur ästhetischen Zahnmedizin